Morgenstund 4 Punkte im Mund

Der heutige Match-Sonntag führte uns ins Maggiatal nach Cevio. Um 6.30 Uhr machten wir uns auf den Weg, mit dem Ziel, vier wertvolle Punkte nach Hause zu holen.

Umkämpft bis zum Ende

Unser erster Gegner, der UHC Wolhusen, liess uns mit ihrem ersten Treffer nach knapp zwei Minuten wissen, dass uns nichts geschenkt werden würde. So erkämpften wir uns bis zur Pause ein 3:3 Unentschieden. In der zweiten Halbzeit konnten wir dank drei weiteren Treffern etwas aufatmen, bis die Luzernerinnen kurz darauf ihr viertes Tor verbuchten. In den letzten Minuten zeigten sie ein souveränes 4zu3 Überzahlspiel und erzwangen so noch den Anschlusstreffer. Zu unserem Glück endete die Partie mit einem knappen 6:5 Sieg.

Fairplay Preis an UHC Zugerland

Im zweiten Match trafen wir auf den UHC Zugerland & den selben Schiedsrichter, wie bereits im ersten Spiel. Dieser machte mit eher passivem Verhalten auf sich aufmerksam. Wir versuchten von Anfang an das Zusammenspiel der Zugerinnen zu unterbinden, was ganz gut gelang… wir wurden gar mit dem einzigen Treffer in der ersten Halbzeit belohnt. Nach der Pause mobilisierten wir noch einmal alle Kräfte. Schon nach kurzer Zeit konnten wir zur 2:0 Führung ausbauen. Dieses Tor wurde uns mit Hilfe des gegnerischen Trainers angerechnet, da der Unparteiische einmal mehr unschlüssig war. Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Fairplay!! Dem UHC gehörte dann das nächste Goal, worauf wir mit zwei weiteren Toren reagierten. So gewannen wir diesen Match, trotz ungerechtfertigter Strafe in der 19. Minute, mit 4:1. Durch diesen erfolgreichen Tag haben wir unseren 5. Zwischenrang gefestigt und sind nun punktgleich mit den viertplatzierten Muotathalerinnen – die letzte Runde kann kommen!

#4

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.