Prophezeiung

Der „Sportreporter“ sieht sich am Anfang einer Partie alle möglichen Details und Statistiken an. Oftmals wird die Analogie zwischen Underdog und dem Favorit gesucht. Im Massen-medialen Journalismus wird zu oft auch die Rivalität einzelner Spieler/innen in den jeweiligen Teams gegenüber gestellt. Ronaldo gegen Messi / Owetschkin gegen Crosby / Jordan gegen Johnsen / Mahomes gegen Garoppolo. usw…

Als Vertreter der romantischen Seite des Sports weigert sich aber der aktuelle Schreiberling, in Mannschaftssportarten die individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler/innen einander gegenüber zu stellen. Deshalb wurde im Vorfeld der Cupspiele der Giswil Dragons gegen die Unihockey TV Grosswanger weitrechende und wissenschaftlich mehr oder weniger fundierte Makrostatistiken zu rate gezogen. Den Bericht dazu findet man hier. Diese Sportberichterstattung im Vorfeld kann nun zu 50% validiert werden. Am vergangenen Samstag spielten die Giswil Dragons Damen ihr Cup 1/64 Final in Grosswangen. Wie statistisch bereits im Vorfeld analisiert lagen die Obwaldnerinnen mit 0:1 in Rücklage. Der darauf folgende Ausgleich und die Führung sind ebenfalls bereits im Vorfeld prognostiziert worden. Dass ein Sportlicher Wettkampf zuerst ausgetragen werden muss, um den Sieger zu ermitteln ist jedem klar. Trotzdem ist es beinahe erschreckend wie genau sich die Statistiken im Spielverlauf zeigen können. (Keine Garantie) Die Giswil Dragons gaben ihre Führung nicht mehr preis. Am Ende der drei mal 20 Minuten dauerten Partie siegten die Giswil Dragons Damen gegen die TV Grosswangerinnen gleich mit 9:6 und setzten damit eine statistisch (noch nicht gefundene) überzählige 3 Tore Führung durch. Um den romantischen Aspekt des Sportes gerecht zu werden wird diese nachträglich nicht gesucht. Viel mehr wird es spannend ob die Giswil Dragons Herren am Sonntag gegen den gleichen Gegner um 18:00 Uhr in der MZH Giswil die Statistik erneut bestätigen können.
Für die Damen wartet ein nächster Möglicher Kracher. Um bei den wissenschaftlichen Phrasen zu bleiben besteht eine Wahrscheinlichkeit von 33.33% eines noch nie dagewesenen Derbys. Morgen spielt der noch relativ junge Verein Floorball Obwalden ihr Cup 1/64 Final gegen die UHC Red Devils Root. Sollte der Underdog (Floorball Obwalden hat zwei mal verloren 0:10 & 3:10) ihr Spiel gewinnen werden die Fans eine sehr kurze Anreise an das 1/32 Cup Final haben. Andererseits wäre aber natürlich auch Root ohne lästigen Umweg durch den Gotthard in absehbarer Zeit zu erreichen. Wir dürfen uns nebst dem baldigen Start der Meisterschaft also auch auf die Cupabenteuer der Dragons freuen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.