Tag der Entscheidung

Das letzte Spiel der Vorrunde und bereits das erste in der Rückrunde stand für die Damen der Giswil Dragons im fernen Andelfingen an. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn UHC Bremgarten könnten sich die Obwaldnerinnen ein Polster im Bezug auf den 5. Rang aufbauen.

Tore schiessen für die Motivation
Im letzten Rückrundenspiel trafen die Giswil Dragons auf die Hot Chilis Rümlang. Dass dieser Gegner mit einer sehr guten Technik und präzisen Schüssen zurecht an der Tabellenspitze mitmischt wussten alle. Trotzdem versuchten die Obwaldnerinnen immer wieder in der Defensive den Gegner vom Ball zu trennen. In der ersten Halbzeit sah die Bilanz dieser Versuche enorm trostlos aus. 0:6 aus Sicht der Dragons.
In der zweiten Hälfte setzten die Innnerschweizer alles daran einfach und geradlinig zu Torerfolgen zu kommen. Die Abwehr wurde teilweise bewusst vernachlässigt aber das Konzept schien aufzugehen. 4 Schöne Treffer standen 6 weiteren (teilweise Kontertore) der Chilis gegenüber. Die klare Niederlage von 12:4 täuschte aber über eine solide Leistung in der zweiten Spielhälfte (4:6)

4 Punkte Spiel
Im ersten Spiel der Rückrunde sah die Ausgangslage ganz anders aus. Die Giswil Dragons waren (zumindest auf dem Papier) die Favoriten über den UHC Bremgarten. Auch im Spiel zeigte sich eine kleine Überlegenheit damit aus, dass die Dragons immer schneller auf die freien Bälle agierten. Trotzdem mussten die Obwaldnerinnen gleich 4 mal nach dem Führungstreffer beinahe unmittelbar den Ausgleich hinnehmen.
In der 30. Minute änderte sich das Spieltempo drastisch. UHC Bremgarten führte mit 5:4 und spielte von nun an nur noch auf Zeit. Keine Auslösungen mehr nach vorne und taktisches Geplänkel bei Freistössen raubte den Dragons den letzten Nerv. Der Treffer zum 6:4 und die anschliessende Strafe gegen die Giswilerinnen schienen den Vorentscheid zu bringen. Dies wollten die kämpferischen Frauen aber nicht so einfach hinnehmen. der Anschlusstreffer in Unterzahl und ein Freistosstor krönte die tolle Aufholjagd. Trotzdem ging in der Schlussphase zu viel Zeit verloren, als dass die Giswil Dragons noch den Siegtreffer erringen konnten.
Nichts desto trotz bleibt alles beim alten. Die Giswil Dragons stehen nach der Hälfte der Saison immer noch auf dem 5. Tabellenblatz und würden bei Saisonende an dem Auf/Abstiegsturnier teilnehmen. Dieses Ziel gilt es in den verbleibenden 8 Partien mit allen möglichen Mittel zu erreichen.

Für Giswil spielten
Abächerli, Amgarten, Burch, della Torre, Halter P., Hottinger, Imfeld, Senti, Wälti
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.